Keine Patientenverfügung – Was nun?

Niemand von Ihnen beziehungsweise von uns möchte diesen Moment einmal in seinem Leben erleben, doch für die Meisten kommt dieser Moment irgendwann, bei manchen Menschen eher früh und bei der Mehrheit eher spät: Sie haben eine Krankheit oder etwas anderes Schlimmes mit ihren lebenswichtigen Organen, kommen in das Krankenhaus und können sich am Ende nicht mehr dazu äußern, ob Sie mit Geräten am Leben gehalten werden wollen oder doch ruhig von der Erde verschwinden möchten. Die Meisten von Ihnen wissen allerdings gar nicht, was dann passieren wird, da Ihnen das Problem zu weit entfernt erscheint und Sie nicht über so etwas Schlimmes nachdenken wollen. Im folgenden Beitrag meinerseits werde ich Ihnen ausführlich erklären, was bei keinem Besitz einer Patientenverfügung passiert und welche Folgen dies hat.

Welche Aufgaben hat eine Patientenverfügung denn eigentlich?
Eine Patientenverfügung ist grundsätzlich dazu da, Wünsche bei der medizinischen Behandlung äußern zu können, obwohl man beim Zeitpunkt der Entscheidung Entscheidungsunfähig ist, wie zum Beispiel bei einer Bewusstlosigkeit. Auch im Gesetz ist die Patientenverfügung verankert, denn dort heißt es im § 1901a: “Hat ein einwilligungsfähiger Volljähriger für den Fall seiner Einwilligungsunfähigkeit schriftlich festgelegt, ob er in bestimmte, zum Zeitpunkt der Festlegung noch nicht unmittelbar bevorstehende Untersuchungen seines Gesundheitszustandes, Heilbehandlungen oder ärztliche Eingriffe einwilligt oder sie untersagt (Patientenverfügung), prüft der Betreuer, ob diese Festlegungen auf die aktuelle Lebens- und Behandlungssituation zutreffen”. Wie Sie sehen, ist die Verfügung bei jedem Arzt durchzusetzen und muss erfüllt werden.

Patientenverfügungsformular anfordern:

PatientenverfuegungHier kann unsere Patientenverfügung per E-Mail angefordert werden. Wir stellen Ihnen dieses vierseitige Formular einmal als Word- und einmal als PDF-Dokument zur Verfügung. Der Download bzw. die Patientenverfügungsvorlage wird durch Werbung finanziert. Deshalb ist die Einwilligung in unseren Newsletter erforderlich.

*

*



Alternative:

Bei Formblitz finden Sie weitergehende Informationen zu diesem Thema. Patientenverfügungsformulare stehen als kostenpflichtiger,fünfseitiger Download, rechtssicher geprüft, für Sie bereit.

Was passiert, wenn man keine Verfügung besitzt?
Dieses Problem besaßen die meisten Menschen in der Vergangenheit, denn nur ungefähr acht Prozent der deutschen Bevölkerung haben die Schritte eingeleitet, um im Ernstfall reagieren zu können. Falls Sie keine Verfügung haben und nicht mehr fähig sind, ihre Wünsche zur Behandlung zu äußern, sind die Ärzte oder das Krankenhaus dazu verpflichtet, alles für das Leben des Menschen zu tun, auch wenn der Patient eigentlich nicht mit der Maschine am Leben gehalten werden will. Doch eine Patientenverfügung hilft auch nicht immer, da der leitende Arzt immer entscheiden muss, ob der Fall, der in der Verfügung beschrieben ist, auch für die jetzige Situation zutrifft. Kann er diese Frage nicht klar mit “Ja” beantworten, muss der Patient auch am Leben gehalten werden. Falls Sie diese Situation verhindern wollen, müssen Sie nicht nur die Patientenverfügung schreiben, sondern auch eine Vorsorgevollmacht. Dabei können Sie dann einer Person ihrer Wahl die Aufgabe übertragen, ihren Willen vor dem Arzt zu festigen, auch wenn die Patientenverfügung nicht vom Arzt akzeptiert werden sollte.

Patientenverfügungen müssen nicht vom Notar beglaubigt werden!
Solch eine Patientenverfügung muss keineswegs vom Notar beglaubigt werden, Sie können das Papier sogar privat anhand eines Mustertextes erstellen und benötigen keine Hilfe eines Anwalts oder Notars. Im Falle einer schwierig identifizierbaren Geschäftsfähigkeit der Person, die die Verfügung erstellen will, sollten Sie allerdings einen Notar aufsuchen, der diese Geschäftsfähigkeit bestätigt. Auch die handschriftliche Verfassung ist bei einer Patientenverfügung nicht notwendig, denn dieses Papier ist keinesfalls mit einem Testament gleichzusetzen, das, wie Sie vielleicht wissen, handschriftlich von Ihnen geschrieben sein muss, da es sonst keine Gültigkeit besitzt.

Fazit: Ist es jetzt eigentlich sehr fahrlässig, wenn Sie keine Verfügung besitzen?
Ich persönlich empfehle Ihnen, eine Verfügung so schnell wie möglich zu schreiben und wirksam zu machen, damit Sie nicht in die schreckliche Situation kommen, dass es zu spät ist, sie zu schreiben und sie nicht mehr ihren Willen bei der Behandlung durchsetzen können. Auch in den jungen Jahren empfiehlt es sich, solch eine Verfügung zu verankern, da Sie ja nie wissen können, wann es einmal so weit ist. Verdrängen Sie dieses diskrete Thema also nicht, sondern handeln Sie!